Generalversammlung am 10.04.2014

Zur Generalversammlung des TC Unterschneidheim konnte Vorstand Günther Gregorius die zahlreich erschienenen Mitglieder im Vereinsheim begrüßen.
Nach Bekanntgabe der Tagesordnungspunkte berichtete der Vorstand über ein erfolgreiches Jahr 2013 und bedankte sich aufs Herzlichste bei allen Mitgliedern für ihr ehrenamtliches Engagement. Ein besonderer Dank ging an Roland Holzinger für seine Arbeiten am Vereinsgelände, an den Tennisplätzen und im Vereinsheim. Lobende Worte gab es an die Frauen für den Putzeinsatz im Vereinsheim, außerdem an die Mannschaftsführer, den Sportwart Roland Wurstner, Jugendwart Alexander Gentner für die Durchführung des Jugend-Trainings und für die Ausrichtung des Schnupper-Kurses. Ein weiterer Dank ging an Alexander Gentner und Benjamin Gentner für die Ausrichtung der Clubmeisterschaften und des Mixed-Turnieres. Im letzten Jahr führten wir außerdem die Kooperation mit der Grundschule Unterschneidheim fort. Das ermöglichte Schülerinnen und Schüler ab der 2. Klasse im Sportunterricht Tennis spielen zu dürfen.

Der Sportwart Roland Wurstner berichtete über die Ergebnisse des Spielbetriebs 2013. Die Damen belegten mit 3 Siegen und 1 Niederlage den 3. Platz in der Gruppe. Die Herren aktiv kamen zu zwei Siegen und die Herren 40 zu einem Sieg. Die Juniorinnen erreichten den 7. Platz und die Knaben den 6. Platz in der Gruppe. Die Clubmeisterschaften, die im Zeitraum vom 11. Juli bis 3. August stattgefunden haben, konnte bei den Herren im Finale Alexander Gentner gegen Peter Konle gewinnen. Darüber hinaus fand am 18. Mai ein Mixed Turnier mit 5 gemeldeten Mixed-Paarungen statt. Für das Jahr 2014 wurden drei 4er-Mannschaften gemeldet: Damen aktiv, Herren aktiv und Herren 40. Der Sportwart Roland Wurstner lobte die Homepage des Tennisclubs und bedankte sich abschließend bei allen aktiven Spielern für die Teilnahme am Spielbetrieb, bei den Mannschaftsführern für die Organisation der Verbandsrundenspiele und bei den Jugendtrainern für die Durchführung des Trainingsbetriebes.

Der Jugendsportwart Alexander Gentner berichtete, dass im letzten Jahr zwei Jugendmannschaften gemeldet werden konnten. Außerdem wurde zum vierten Mal im Rahmen des Ferien-Programms der Gemeinde ein Schnupperkurs für 7-16-Jährige angeboten. Es fanden zwei Termine statt, da die Maximalzahl an Teilnehmern überschritten wurde. Insgesamt hatten sich rund 30 Kinder angemeldet. Der Jugendsportwart bedankte sich bei dem Trainerteam und der Bewirtung für die Durchführung des Schnupperkurses. Für die neue Saison konnten keine Jugendmannschaften gemeldet werden, aufgrund einer zu geringen Anzahl an Spielern. Für die Zukunft wäre es gut, wenn jemand bereit wäre im Jugendbereich unterstützend Training zu geben. Zwei mal in der Woche findet durchgehend auch im Winter für die Jugendspieler ein Training statt. Abschließend bedankte sich der Jugendsportwart bei allen, die ihn in seiner Arbeit, unterstützt haben.

Die Kassiererin Margarete Holzinger konnte von guten Einnahmen und einer gesunden finanziellen Basis berichten. Die Kassenprüfer Anita Glaser und Christoph Koller beglaubigten den Bericht von Margret Holzinger und bestätigten eine korrekte Kassenführung.

Der Schriftführer Benjamin Gentner berichtete über die abgehaltenen Sitzungen im letzten Jahr. Darüber hinaus wurde im letzten Jahr die Birke zwischen dem zweiten und dritten Platz gefällt. Außerdem wurde vor der Platzaufbereitung das Gestrüpp im Mittelstreifen durch mehrere Helfer und dem Landschaftsgärtner Weiß mit einem Bagger entfernt. Unter anderem wurde beschlossen in diesem Jahr die Duschen im Vereinsheim zu renovieren.

Bei den Wahlen wurde der 1. Vorstand einstimmig wiedergewählt.
Geehrt wurden für die 10-jährige treue Mitgliedschaft Andrea Schnele und Ute Zeller. Für die 20-jährige Mitgliedschaft wurde Nikolaus Bühler geehrt. Für 30 Jahre Mitgliedschaft wurden Elisabeth Thumm, Gretel Weißenburger, Josef Joas und Wolfgang Wagner geehrt.

Als letzter Punkt berichtete Günther Gregorius über Verschiedenes. Geplant sind für das Jahr 2014 diverse Arbeiten am und im Vereinsheim. Im Vereinsheim werden die Duschen saniert und der Mittelstreifen neu gestaltet. Am Ende der Versammlung betonte der Vorstand noch die Pflicht zur Erfüllung des Arbeitsdienstes für aktive Mitglieder.